U17 schlägt Aurich nach starker erster Halbzeit

B-Juniorinnen-Bundesliga: FF USV Jena – SpVg Aurich 3:0 (3:0)

U17 schlägt Aurich nach starker erster Halbzeit

Um im direkten Duell um Tabellenplatz sieben ein Ausrufezeichen zu setzen, war für Jenas U17 ein Sieg gegen den Tabellennachbarn SpVg Aurich Pflicht. Vom Anstoß weg war die Mannschaft von Anne Pochert und Christoph Schliewe gewillt, gegen die Ostfriesinnen drei Punkte einzufahren.

Nicht einmal vier Minuten waren gespielt, da lag der Ball zum ersten Mal im Tornetz: Josefine Schlichting setzte sich im Strafraum gegen mehrere Gegenspielerinnen durch und erzielte ihren achten Saisontreffer. Nach toller Flanke von Annkathrin Büchner hatte sie kurze Zeit später Gelegenheit, um das 2:0 zu erzielen, ihr Kopfball landete knapp neben den Pfosten.

Die Gäste ließen den Blau-Weißen vor allem in der Anfangsphase sehr viele Räume, um sich vor das Tor zu kombinieren – Jena nahm diesen Platz dankend an und probierte sich mehrfach über beide Flügel und das Zentrum.

Der zweite Treffer fiel jedoch nach einem Standard: bei einem Freistoß von Luca Birkholz aus dem Halbfeld stand Kapitänin Denise Landmann völlig frei und hatte keine Mühe, um einzuköpfen (14.).

Jena dominierte in der Folge deutlich das Geschehen und ließ die Roten kaum über die Mittellinie kommen. Da diese in der Defensive aber zunehmend Sicherheit gewannen, blieben große Torchancen erst einmal aus.

Der dritte Treffer fiel durchaus überraschend, war aber umso schöner anzusehen: in gut dreißig Metern Torentfernung hatte Willow-May Penndorf freie Schussbahn – ihr Ball schlug genau unter der Latte und unhaltbar für Aurich-Keeperin Sontka Iwwerks ein (38.).

Mit dieser klaren 3:0-Führung gingen beide Mannschaften in die Kabine. „Wir haben uns heute einiges vorgenommen und uns in der ersten Halbzeit viel bewegt, die Räume genutzt, guten Fußball gespielt und sehr souverän agiert“, zeigte sich auch Jenas Trainerin mit dem ersten Durchgang zufrieden.

Im zweiten Durchgang flachte die Partie deutlich ab. Aurich konnte in der Offensive keine Akzente setzen, Jenas Torhüterin Natalie Schmidt musste im gesamten Spielverlauf ihre Qualitäten nicht wirklich abrufen. Die Jenaer Offensive musste bei den fast sommerlichen Temperaturen nicht mehr so viel investieren und nahm einen Gang heraus. Bis auf eine Serie an Ecken und einen Schuss von Luca Birkholz nach Doppelpass mit Willow-May Penndorf, den Iwwerks im Tor toll parierte, kamen kaum nennenswerte Strafraumszenen zusammen. So hatte auch das Schiedsrichtertrio Christine Weigelt, Hannah Symalzek und Christine Schulze keine Probleme mit der Leitung der Partie.

So blieb es am Ende beim verdienten 3:0-Sieg für Jena, das die Gäste aus Ostfriesland mit sechs Punkten auf Distanz hält. Mit den zweiten vierzig Minuten war Anne Pochert jedoch weniger einverstanden: „Wir wollten das Tempo etwas herausnehmen, weil die erste Halbzeit aufgrund des Laufverhaltens sehr intensiv war. Ansätze zum Standfußball waren jedoch nicht geplant. Trotzdem: drei Punkte waren das Ziel, um vor der langen Ligapause mit einem guten Ergebnis abzuschließen, das haben wir erreicht.“

Am kommenden Wochenende steht für die Thüringer U16-Landesauwahl der DFB-Länderpokal in Duisburg an, bereits am Mittwoch werden die Jenaer Spielerinnen ins Ruhrgebiet aufbrechen. Anschließend freuen sich die Mädels auf die verdienten Osterferien, weshalb das nächste Spiel erst am 25. Mai stattfindet. Dann empfängt Jenas U17 im USZ den aktuellen Spitzenreiter VfL Wolfsburg – es ist der vorletzte Saisonauftritt und das letzte Heimspiel im Fußballjahr 2018/2019.

 

FF USV Jena: Natalie Schmidt, Luise Gäbler, Hannah Lehmann, Nicole Gaßmann (48. Maria Moysidou), Luca Birkholz, Josefine Schlichtung, Denise Landmann, Lara Krauße, Annkathrin Büchner (41. Nadja Adam), Svenja Paulsen, Willow-May Penndorf

Tore: 0:1 Josefine Schlichting (4.), 0:2 Denise Landmann (14.), 0:3 Willow-May Penndorf (38.)

Gelbe Karte: Svenja Paulsen

 

Fotos: Hannes Seifert / FF USV Jena

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok