Letztes Heimspiel vor der langen Pause

B-Juniorinnen-Bundesliga: FF USV Jena - SpVg Aurich

Letztes Heimspiel vor der langen Pause

Erst in sieben Wochen findet die nächste und bereits vorletzte Ligapartie der Saison für Jenas U17 statt, doch vorher bittet die Mannschaft von Anne Pochert und Christoph Schliewe am Samstag die SpVg Aurich zum Heimspiel.

Anfang Oktober traten die Blau-Weißen im knapp 400 Kilometer entfernten Emsland zum Hinspiel an und siegten durch einen Treffer von Melina Mehler in der Nachspielzeit knapp mit 3:2.

Am Anfang der Saison stand für die Aufsteigerinnen aus dem Norden einzig der Klassenerhalt als Saisonziel, mittlerweile ist dieser mehr als gesichert und so duellieren sich beide Mannschaften um die Endposition sieben in der Tabelle. Der FF USV hat dabei bei drei noch ausstehenden Partien drei Zähler Vorsprung und das klar bessere Torverhältnis, ein angepeilter Heimsieg könnte eine Vorentscheidung im Zweikampf bringen.

"Auch wenn wir gegen Hamburg verloren haben, sehe ich meine Mannschaft insgesamt auf einem guten Weg", so Jenas Trainerin Anne Pochert, "wir haben zwar einige Fehler gemacht, die es nun gegen Aurich abzustellen gilt. Die Mädels werden reifer, was sich an dem insgesamt positiven Trend in der Rückrunde abzeichnet. Stark war es definitiv, wir wieder gegen Hamburg nach den Rückständen immer wieder zurückgekommen sind und uns nicht aufgegeben haben. Das wollen wir nun gegen Aurich besser machen und uns mit einem Heimsieg in die lange Ligapause verabschieden."

Geleitet wird die Partie am Samstag vom Schiedsrichtertrio Christine Weigelt, Hannah Symalzek und Christine Schulze. Der Anpfiff erfolgt um 14 Uhr im Jenaer Universitätssportzentrum.

 

Foto: Hannes Seifert / FF USV Jena

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok