U17 setzt Ausrufezeichen beim Tabellendritten

B-Juniorinnen-Bundesliga: Magdeburger FFC – FF USV Jena 1:1 (0:0)

U17 setzt Ausrufezeichen beim Tabellendritten

„Wir müssen erstmal kleinere Brötchen backen“, so Jenas Trainerin Anne Pochert vor der Partie beim Tabellendritten aus Magdeburg, am Ende wurde es eine Geburtstagstore – Nicole Gaßmann feierte am Spieltag ihren 15. Geburtstag. Nur leider konnte sich die Mannschaft für die bärenstarke Leistung in der Elbstadt nicht belohnen, denn kurz vor Ende pusteten die Gastgeberinnen die Kerzen auf dem Kuchen wieder aus.

Im Magdeburger Regen war Jena von Beginn an hellwach, nach nicht einmal fünf Minuten hatte Kapitänin Denise Landmann die erste Torchance auf dem Fuß. Die Blau-Weißen hatten insgesamt mehr vom Spiel, zunächst kam aber der letzte Pass in der Offensive noch oft zu ungenau. Hinten stand man sicher, aufgrund des rutschigen Bodens leistete man sich jedoch auch in der Defensive leichte Ballverluste. Diese konnten die Magdeburgerinnen in gute Torchancen umwandeln: in der achten Minute konnte Jenas Torhüterin Natalie Schmidt auf der Linie stark parieren, bei einem Lattenstreifschuss Mitte der ersten Halbzeit wäre sie chancenlos geblieben.

Vor der Pause hatten Josefine Schlichting und Luca Birkholz die größten Möglichkeiten zur Jenaer Führung. Nach Flanke von Nissa Stötzer setzte Schlichting den Ball knapp neben den Pfosten (20.), einen Fehler in der Defensive nutze Birkholz aus und lief allein auf die Magdeburger Keeperin zu, verpasste aber den richtigen Moment zum Abschluss (34.).

In einer spannenden Partie gingen beide Mannschaften mit einem 0:0 in die Kabine, doch im Gegensatz zu den letzten Partien der Jenaerinnen war heute ein Punktgewinn durchaus möglich. Insbesondere die Körpersprache der Spielerinnen aus dem Paradies vermittelte heute Mut, die Zweikämpfe waren fest in Jenaer Hand.

Den zweiten Durchgang begannen beide Mannschaften mit fehlerbehaftetem Aufbauspiel im Mittelfeld, nach einer kurzen Drangphase der Magdeburgerinnen dominierte bis auf wenige Ausnahmen der Gast aus Thüringen.

Eine Reihe von hundertprozentigen Jenaer Torchancen im Minutentakt leitete Hannah Lehmann in Minute 47 ein: einen langen Ball von Willow-May Penndorf auf die rechte Seite setzte sie nur knapp über das Tor.

Wenig später die Jenaer Führung: Josefine Schlichting wurde auf der rechten Seite schön freigespielt und lupfte den Ball über die herauseilende Torhüterin ins lange Eck (65.) – zu diesem Zeitpunkt verdient.

Wenig später hatte sie sogar das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte aber genau wie Nissa Stötzer per Distanzschuss oder Melina Mehler im Fünfmeterraum, die mustergültig von einer Flanke von Luca Birkholz bedient wurde.

Der FF USV konnte die eigenen Chancen nicht nutzen und wurde kurz vor Schluss dafür bestraft: eine Ecke konnte zunächst geklärt werden, doch über Umwege landete der Ball bei Marie Friedrich, die am höchsten stieg und den Ball an der chancenlosen Natalie Schmidt zum Ausgleich köpfte (75.).

So pfiff Schiedsrichterin Deniz Acur, die morgen übrigens bei Jenas erster Mannschaft in der 2. Frauen-Bundesliga an der Linie stehen wird, die Partie wenig später ab – mit 1:1 teilten sich beide Mannschaften die Punkte in einem spannenden Spiel, dessen schlechteste Komponente einzig das Wetter war.

„Vor dem Spiel hätte ich dieses Ergebnis sofort unterschrieben“, doch eine leichte Enttäuschung konnte Anne Pochert nicht verbergen: „Wir haben heute gezeigt, welche Leistung wir abrufen können. Wenn wir an unsere Grenzen gehen, können wir auch Mannschaften wie Magdeburg dominieren. Ich denke, wir waren über weite Strecken die bessere Mannschaft und haben gute spielerische Lösungen gefunden. Wir haben uns sehr viele Chancen herausgespielt, die wir leider nicht konsequent genutzt haben. Insofern ist es ärgerlich, dass wir den Sieg nicht mitnehmen konnten.“

Am kommenden Samstag steht für die U17 des FF USV Jena die Nachholpartie beim SV Werder Bremen an.

 

FF USV Jena: Nathalie Schmidt, Luise Gäbler, Hannah Lehmann (52. Nicole Gaßmann), Luca Birkholz, Josefine Schlichting, Melina Mehler, Denise Landmann, Nissa Stötzer (74. Lara Krauße), Annkathrin Büchner, Svenja Paulsen, Willow-May Penndorf

Tore: 0:1 Josefine Schlichting (65.), 1:1 Marie Friedrich (75.)

 

Fotos: Hannes Seifert / FF USV Jena

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok