U17 des FF USV Jena besucht Elterninitiative für krebskranke Kinder

Organisation eröffnete im Sommer neues Gebäude neben dem Jenaer Universitätsklinikum.

U17 des FF USV Jena besucht Elterninitiative für krebskranke Kinder

Zusammen mit ihrem Trainerteam Anne Pochert und Christoph Schliewe besuchten einige Spielerinnen der B-Juniorinnen-Bundesliga-Mannschaft des FF USV Jena am Montagnachmittag das neue Gebäude der Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V.

Bereits im Rahmen des Knuddelcups im Sommer, der von der Organisation organisiert wurde, kamen beide Seiten in Kontakt. Nun folgte der Jenaer Nachwuchs der Einladung, die neue Einrichtung „Haus EKKStein“ in Lobeda, die komplett mit Spenden finanziert wurde, zu besichtigen. Dort bietet sich für Patienten, Eltern, Geschwister, Familie und Freunde die Gelegenheit, zusammenzukommen und die Sorgen des Klinikalltags für einen kurzen Moment zu vergessen.

Die blau-weiße U17 kam bei einer Führung und einem gemeinsamen Kaffeetrinken mit Personal und Kindern ins Gespräch. „Für beide Seiten war es ein interessanter Nachmittag, wenn auch etwas bedrückend“, so Jenas Trainerin Anne Pochert, „trotzdem war es ein beeindruckendes Erlebnis. Wir sollten immer wieder bedenken, dass es Menschen gibt, denen es nicht so gut geht wie uns.“

 

Wenn Sie die Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V. finanziell unterstützen wollen, so können Sie dies unter den folgenden Bankverbindungen tun:

 

Spen­den­konto all­ge­mein:

Spar­kasse Jena-Saale-Holz­land

IBAN: DE11 8305 3030 0000 0010 90

BIC: HE­LA­DE­F1JEN

Spen­den­konto "Haus EKK­Stein":

Spar­kasse Jena-Saale-Holz­land

IBAN: DE06 8305 3030 0000 0040 90

BIC: HE­LA­DE­F1JEN

 

Weitere Informationen und Kontaktadressen finden Sie unter http://www.ekk-jena.de/.

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok