Niederlage und Sieg der U14

D-Junioren-Talenteliga: ZFC Meuselwitz - FF USV Jena 5:4 (3:4)

C-Juniorinnen-Verbandsliga: 1. FFV Erfurt - FF USV Jena 0:6 (0:4)

Niederlage und Sieg der U14

Am vergangenen Samstag reiste unsere U14 nach Meuselwitz zu den Jungs des ZFC. Von Anfang an entwickelte sich ein hochinteressantes Spiel, in dem sich beide Mannschaften in der Defensive forderten. Chancen auf beiden Seiten, wobei der FF USV Jena die bessere Spielanlage bewies, machten es nicht weniger spannend. Doch die Führung nach nicht einmal drei Minuten erzielten die Gastgeber. Davon unbeeindruckt spielten unsere Mädels weiter den besseren Fussball, bis in der zwölften Minute der verdiente Ausgleich durch Lisa Pitroff fiel.

Ab nun war es ein offener Schlagabtausch. Meuselwitz konnte sich in der 20. Minute die Führung mit einem sehenswerten Fernschuss wiedererarbeiten, bevor Melina Reuter bereits drei Minuten später mit einem ebenso schönn anzuschauenden Treffer wieder ausglich und kurz darauf sogar die Führung für den FF USV erzielte. Diese Freude hielt aber nicht lange an, denn abermals war es ein Weitschuss, der im direkten Gegenzug den Ausgleich für die Zipsendorfer bedeuten sollte. In einer sehr torreichen ersten Hälfte sollte es aber der FF USV Jena sein, welcher die längere Puste besaß. So besorge Melina Reuter in der 34. Minute noch den 3:4-Halbzeitstand.

Nach der Pause bestimmte Jena das Geschehen, doch die beiden einzigen Tore sollten auf Seiten des ZFC fallen, in der 49. Minute zum Ausgleich und, bitter, zwei Minuten vor Abpfiff der 5:4-Siegtreffer. Wieder einmal steht die U14 trotz tollen Fußballs mit leeren Händen da. Doch die Spielweise der Mannschaft von Robert Böttcher und Janne Mlinarsky macht Mut, dass bald auch die ersten Punkte eingefahren werden.

Am Sonntag fand die Auswärtspartie beim 1. FFV in der Thüringer Landeshauptstadt statt. Hier konnte die Jenaer Elf ein auch in der Höhe verdientes Ergebnis einfahren. Dreimal Melina Reuter sowie Chenoa Luck brachten den FF USV schon vor der Pause verdient mit 4:0 in Führung. Im zweiten Druchgang waren es abermals Melina und Chenoa, die auf 6:0 erhöhten. Wirklich gute Spielzüge konnte man bei einer fast neu formierten und sehr jungen Mannschaft des FF USV Jena erkennen. Der Sieg geht somit auch in der Höhe in Ordnung und macht Lust auf mehr.

Am kommenden Samstag gastiert die U14 in der Thüringer Talenteliga beim FSV Wacker 90 Nordhausen. Die Mannschaft freut sich über Unterstützung.

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok