Doppelspieltag der U13

Verbandsliga: FF USV Jena - 1. FFV Erfurt 5:0

Kreisoberliga: TSV Königshofen - FF USV Jena 0:3

Doppelspieltag der U13

Keine Gegentore trotz schwacher Leistung

Nach dem schönen und erfolgreichen Osterwochenende und dem Ausflug der Thüringer U14-Landesauswahl nach Güstrow hieß es am Wochenende wieder Ligaalltag für unsere U13.  Man startete gleich mit einem Doppelspieltag nach den doch anstrengenden letzten Tagen. Und dies sollte sich auch bemerkbar machen.

Am Samstag bittete die U13 zum Verbandsliga-Derby gegen die Mädels vom 1. FFV Erfurt im Paradies.  Obwohl sich viel vorgenommen wurde, konnte kaum etwas umgesetzt werden. Individuelle Einzelfehler, taktsich schlechtes Verhalten und teilweise Unerfahrenheit der jungen Spielerinnen gleich von Anfang an machten das Spiel ließen das Spiel nur wenig ansehnlich erscheinen. Mit etwas Glück hätte es nach 10 Minuten gut und gerne auch 1:0 gegen den FF USV stehen können. Doch Torhüterin Emmi Dockhorn konnte uns davor bewahren.

Doch genug geschimpft. Am Ende sollte sich die Qualität einzelner Spielerinnen auf der Jenaer Seite auszahlen. Durch Tore von Johanna Wagner, zweimal Melina Reuter, Eve Böttcher und Pauline Uecker konnte man doch einen recht deutlichen und ungefährteten 5:0-Sieg einfahren. Dieser war letztenendes zwar verdient, aber nicht schön.

 

Sieg über Königshofen


Am Sonntag ging es dann zu den Jungs aus Königshofen (Kreisoberliga).


Auch hier sollten die Vortage nicht spurlos an den Spielerinnen vorbei gehen. Denn auch gegen die Jungs tat man sich recht schwer. Zwar lief das Spiel etwas besser, insbesondere das Pressing funktionierte abgestimmter als tags zuvor. Allerdings machten die Paradies-Elf ungewöhnlich viele technische Fehler, welche das Spiel auch zu keinen Leckerbissen machte. Die Tore fielen jedoch nur auf Jenaer Seite, Königshofen vergab oft kläglich. So konnte man Profit schlagen durch die Treffer von Maria Moysidou (zweifach) und Kim Wriske und den TSV Königshofen mit 3:0 besiegen.


"Wenn man zweimal schlecht spielt und trotzdem zweimal zu Null gewinnt, zeugt dies natürlich auch von Qualität", so Trainer Robert Böttcher.

In den Tabellen konnte man sich dadurch auf Platz Zwei in der Verbandsliga und auf Platz Drei in der Kreisoberliga schieben.

Am Wochenende steht schon der nächste Doppelspieltag für die U13 an: Dann kommen am Samstag die Jungen des TSV Oppurg ins Paradies, bevor am Sonntag das schwere Pokalhalbfinale beim ESV Lok Meningen ansteht.

 

 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok