Eine unglückliche Niederlage

B-Juniorinnen-Bundesliga: Magdeburger FFC – FF USV Jena 4:2 (1:1)

Eine unglückliche Niederlage

Das Ende des Pflichtspieljahres 2019 hatte sich die U17 des FF USV Jena sicherlich anders vorgestellt. Beim Magdeburger FFC unterlag die Mannschaft von Trainerin Anne Pochert mit 4:2 (1:1).Dabei hätte man aufgrund der Feldanteile durchaus punkten können, doch wie schon so oft in dieser Saison ging man offensiv zu fahrlässig mit seinen Chancen um, dazu leistete man sich in der Defensive einige Fehler, die die Magdeburgerinnen auszunutzen wussten. „Das ist sehr schade, heute hätten wir nicht verlieren müssen“, so Pochert nach Abpfiff.

Die Blau-Weißen starteten gut in die Partie im Heinrich-Germer-Stadion, kamen nach einer Ecke von Luise Gäbler zur ersten Chance des Spieles (5.). Auch Nicole Gaßmann (8.) und Lisa Pittroff (13.) hatten eine mögliche Führung auf dem Fuß. Stattdessen waren es die Magdeburgerinnen, die nach ersten zaghaften Versuchen sofort erfolgreich waren: aus zentraler Position traf Emilia Martin, die zuvor von Jenas Defensive mit zu viel Raum bedacht wurde (19.).

Anika Bräutigam (22.) und Luise Gäbler (25.) versuchten sich auf der anderen Seite, hatten aber weniger Glück. Nach einer guten halben Stunde der verdiente Ausgleich für die technisch starken Jenaerinnen: erst setzte sich Anika Bräutigam schön gegen zwei Mitspielerinnen durch, ihr Abschluss konnte zunächst geklärt werden. Aus der zweiten Reihe versuchte sich dann Josephine Florenz, die die weit vor dem Tor stehende Keeperin überspielte und das 1:1 erzielte (29.).

Noch vor der Pause hätten die Gäste das Spiel drehen können, doch Melina Reuter scheiterte aus kurzer Distanz an der Torhüterin (36.), Nicole Gaßmanns Fernschuss mit dem Pausenpfiff verpasste das Tor nur um Zentimeter.

„Wir haben einen richtig guten ersten Durchgang gespielt“, so Trainerin Anne Pochert. „Ähnlich wie in der letzten Woche gegen Union Berlin hätten wir zur Pause deutlich führen müssen, wenn wir alle Chancen genutzt hätten.“

Nur kurz nach Wiederanpfiff die erneute Führung für die Magdeburgerinnen, wieder durch einen Jenaer Stellungsfehler bedingt, konnte sich diesmal Neele Abraham gegen Jenas Torhüterin Rosemarie Fehr durchsetzen (42.). Der erneute Ausgleich ließ nur sechs Minuten auf sich warten: aus zentraler Position, rund zwanzig Meter vom Tor entfernt, setzte Melina Reuter einen Freistoß direkt ins Tor (48.).

Leichte Fehlpässe und Stellungsfehler sorgten dafür, dass sich Jenas Torhüterin Rosemarie Fehr mehrfach auszeichnen musste, beim 3:2 für den Magdeburger FFC, erneut durch Neele Abraham, war sie aber machtlos (52.). Lara Schubart hatte nur Sekunden nach ihrer Einwechslung den erneuten Ausgleich auf dem Fuß (62.). Doch ebenso wie ihre Mitspielerinnen, die sich zwar des Öfteren bis in den gegnerischen Strafraum kombinierten, schaffte sie es nicht, den Ball aus kurzer Distanz hinter der Torlinie unterzubringen.

Jena versuchte sich bis zum Abpfiff am 3:3, wurde dabei aber zunehmend hektischer und ließ der Heimelf mehr Räume. In der Nachspielzeit wusste Magdeburg dies zur Entscheidung zu nutzen: ein Rückpass auf die Torhüterin wurde zu kurz gespielt, eine Stürmerin spitzelte dazwischen und erzielte das finale 4:2.

„Das Spiel spiegelt unseren Saisonverlauf wieder. Wir verpassen es, eine deutliche Führung zu erzielen, stattdessen sind wir hinten zu anfällig. Die Gegentore waren nicht unbedingt herausgespielt, sondern resultierten aus unseren leichten Fehlern und schlechtem Stellungsspiel. Wir hätten uns heute für die guten Leistungen in den letzten Wochen und im Training belohnen müssen“, so Trainerin Anne Pochert.

Nach der Niederlage in Magdeburg überwintert Jenas Nachwuchs auf Tabellenrang sieben in der B-Juniorinnen-Bundesliga. Nach dem Jahreswechsel steht am 29. Februar das Auswärtsspiel bei der SpVg Aurich an.

 

FF USV Jena: Rosemarie Fehr, Luise Gäbler, Nicole Gaßmann, Lisa Pittroff, Annkathrin Büchner (62. Lara Schubart), Maxi Schulze, Saphira Höne, Nissa Stötzer, Anika Bräutigam, Josephine Florenz, Melina Reuter

Tore: 1:0 Emilia Martin (19.), 1:1 Josephine Florenz (28.), 2:1 Neele Abraham (44.), 2:2 Melina Reuter (48.), 3:2 Neele Abraham (52.), 4:2 Cora Ellermann (80.)

Gelbe Karte: Nissa Stötzer

 

Fotos: Hannes Seifert / FF USV Jena

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok