Nachwuchstelegramm: FF USV zweimal auswärts gefordert

U17 reist nach Potsdam +++ U21 im Pokal in Gera am Start +++ JTFO-Auszeichnung in Erfurt

Nachwuchstelegramm: FF USV zweimal auswärts gefordert

Zeitglich zum DFB-Pokal-Achtelfinale bei der TSG 1899 Hoffenheim tritt die U17 des FF USV Jena am Samstag um 13 Uhr in der B-Juniorinnen-Bundesliga beim 1. FFC Turbine Potsdam an. Nach dem überzeugenden 3:3-Unentschieden vor drei Wochen im Heimspiel gegen den amtierenden deutschen Meister VfL Wolfsburg, als ein 1:3-Rückstand zur Pause noch in einen Punktgewinn umgewandelt wurde, möchte sich die Mannschaft von Trainerin Anne Pochert auch an der Havel wieder gut präsentieren. In der Tabelle trennen beide Mannschaften nur zwei Punkte, wobei die besser platzierten Jenaerinnen auf Rang fünf das schlechtere Torverhältnis aufweisen.

 

Thüringer Landesauswahl mit Platz drei beim NOFV-Länderpokal

Dass der letzte Ligaauftritt schon einige Wochen zurückliegt, ist unter anderem durch den U16-Länderpokal des NOFV in Lindow bedingt. Dreizehn Talente des FF USV Jena stellten den Großteil der Thüringer Auswahl beim Leistungsvergleich der sechs nordostdeutschen Bundesländer. Nach einem 4:4 zum Auftakt gegen Sachsen unterlag man der Mannschaft Mecklenburg-Vorpommerns mit 1:3 und siegte zum Abschluss mit 3:0 gegen Sachsen-Anhalt.

 

U21 zuletzt mit Niederlage im Erzgebirge

Jenas U21 ist ebenfalls am Samstag um 14 Uhr im Achtelfinale des Thüringenpokals beim Landesklassisten FFC Gera gefordert. Bereits in der vergangenen Spielzeit standen sich beide Mannschaften im KO-Wettbewerb gegenüber: im Halbfinale siegte die Mannschaft des Trainergespanns Christian Kucharz und Jens Klinger mit 5:1 in der Otto-Dix-Stadt.

Für Jena gilt es, sich besser zu präsentieren als zuletzt in der Liga: beim bisherigen Schlusslischt der Regionalliga, dem FC Erzgebirge Aue lag man zwischenzeitlich sogar mit 0:3 zurück. Erst in den Schlussminuten konnten Josephine Schlichting und Joleen König mit ihren Toren verkürzen, für den nicht unbedingt verdienten Ausgleich reichte es gegen kämpferisch starke Sächsinnen trotz weiterer Chancen nicht. In der Tabelle der Regionalliga belegt man damit weiterhin Rang fünf.

 

 

Jenaer Talente für Erfolge bei Jugend trainiert für Olympia ausgezeichnet

Nachdem die Nachwuchstalente des FF USV Jena und der Jenaer Sportschule Johann Christoph Friedrich GutsMuths im September beim Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia in Berlin einen starken zweiten und dritten Platz erreichten, wurden sie dafür am vergangenen Montag im Rahmen einer kleinen Feierstunde durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport in Erfurt geehrt. Die Auszeichnung wurde unter anderem durchgeführt durch den Thüringer Kultusminister Helmut Holter.

 

Die weiteren Ansetzungen:

U14 - D-Junioren-Talenteliga: Samstag (16.10.2019), 10.30 Uhr

FF USV Jena - SSV 07 Schlotheim (USZ)

U12 - E-Junioren-Kreisoberliga: Samstag (16.11.2019), 10 Uhr

FF USV Jena - SV Jena-Zwätzen (USZ)

 

Fotos: Hannes Seifert / FF USV Jena, Sportschule Jena, Thüringer Fußball-Verband

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok