U17: Revanche geglückt - U17 gewinnt gegen den SV Meppen 2:0

Im letzten Spiel des Jahres 2014 gewinnen unsere B-Juniorinnen 2:0 gegen den SV Meppen und nehmen damit Revanche für die bisher einzige Saisonniederlage.

U17: Revanche geglückt - U17 gewinnt gegen den SV Meppen 2:0

Durch den Sieg weißt die Mannschaft von Trainerin Anne Pochert nach dem 11. Spieltag jetzt 26 Punkte auf.

Der Vorsprung vor dem neuen Tabellenzweiten SV Werder Bremen beträgt nun drei Zähler. Allerdings haben die Werderaner noch eine Nachholpartie (am 21. Februar beim VfL Wolfsburg) in der Hinterhand.

Das Ziel der Pochert-Elf war vor dem Spiel bereits klar. Mit einem Sieg wollte man sich vor heimischer Kulisse in die lange Winterpause verabschieden. Und dafür tat die Mannschaft vom Beginn an alles. Nach 20 Minuten die erste große Chance, doch Franziska Mai verpasste nach Flanke von Anna Weiß nur knapp das Tor. Besser machte es Angreiferin Linda Preuß. Nach einer halben Stunde nutzte sie die Hereingabe von Weiß und schob aus 15 Metern zur wichtigen Führung ein. Mit dem Vorsprung im Rücken versuchte Jena weiter alles. Aber sowohl Annika Graser (31.), als auch Linda Preuß nach Flanke von Franziska Mai (36.) vergaben. Meppen war nach dem Rückstand nur noch über Torjägerin Franziska Gieseke gefährlich (34./37.). Doch das Glück fehlte der Meppener Stürmerin.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb der FF USV Jena das spielbestimmende Team. Immer wieder wurde das Pochert-Team über die schnellen Außen gefährlich. Doch das beruhigende zweite Tor wollte nicht gelingen. Kampfbetont und mit viel Einsatz arbeiteten beide Teams bis zur letzten Sekunde – mit dem besseren Ende für die Mannschaft von den Kernbergen. Nach einem Foulspiel nutze Annalena Breitenbach den Freistoß an der Strafraumkante und verwandelte direkt in den Winkel zum 2:0-Endstand. „Wir haben gegen eine stark kämpfende Meppener Mannschaft verdient gewonnen. Es war heute ein sehr schweres Spiel. Im Mittelfeld haben wir viele Zweikämpfe geführt und wenig Chancen zugelassen. Wir wollten uns im letzten Spiel des Jahres mit einem Sieg vorm Heimpublikum verabschieden. Das ist uns gelungen. Wir sind sehr glücklich. Die Mädels haben sich die Winterpause nun redlich verdient", resümierte Trainerin Anne Pochert nach dem Spiel.

FF USV Jena: Kremlitschka - Domnick, Breitenbach, Klinger, Müller (63.Hecker) - Graser, Graf, Weiß (77.Siegler), Mai, Brandt - Preuß

SV Meppen: Mühlenbrock, Mehring, Funke, Geerken (78.Flottemesch), Siemens, Blanke (62.Sasse), Schlegel, Bohlen, Gieseke, Temmen (78.Wilhelms), Liening-Ewert

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok