U14 des FF USV Jena beendet Talenteliga-Saison auf Rang sieben

D-Junioren-Talenteliga: FC Rot-Weiß Erfurt – FF USV Jena 4:2 (3:2)

U14 des FF USV Jena beendet Talenteliga-Saison auf Rang sieben

Zum Abschluss der Ligasaison trat die U14 des FF USV Jena am vergangenen Donnerstag bei den Jungen des FC Rot-Weiß Erfurt an. Eine schwere Aufgabe für die Mannschaft des Trainergespanns Robert Böttcher und Janne Mlinarsky, musste das Team aus der Landeshauptstadt gewinnen, um die Meisterschaft feiern zu können.

Jena begann zunächst unkonzentriert. Zuordnungsprobleme in der Hintermannschaft nutzte Rot-Weiß bereits in der dritten Minute zur 1:0-Führung aus. Doch auch die Hausherren waren nachlässig im Spielaufbau, denn nur wenig später traf Melina Reuter zum Ausgleich (9.).

Die erste Halbzeit sollte noch weitere Treffer bereithalten, denn im direkten Gegenzug ging Erfurt erneut in Führung, erhöhte nach 18 Minuten auf 3:1.

Nun war Jena besser im Spiel, die Zuordnung stimmte, der Defensivverband stand sicher und die Mädels kämpften um jeden Ball. Nur noch selten konnten sich die Erfurter bis zum Tor durchkombinieren, im Gegenzug erspielte sich Blau-Weiß einige gefährliche Chancen. In der 32. Minute konnte Lisa Pittroff einen über mehrere Stationen sehenswert aufgebauten Spielzug zum 3:2 verwerten. Mit diesem Ergebnis gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Einige taktische Veränderungen sorgten für einen ebenso spannenden zweiten Durchgang in der Thüringer Landeshauptstadt: Jena stand extrem hoch und lief die Jungen weit in deren eigener Hälfte an, sodass diese kaum noch Chancen erspielten. Defensiv hatte man die Partie im Griff. Erst in der 61. Minute tat sich eine kleine Lücke in der Abwehr auf, Erfurt nutzte diese zum 4:2.

Trotz der Niederlage war das Trainergespann mit dem letzten Ligaspiel sehr zufrieden, auch wenn sich die Arbeit diesmal vor allem auf die Defensive beschränkte.

Damit beendet Jenas U14 die Spielzeit in der D-Junioren-Talenteliga auf Rang sieben. In den 22 Spielen gegen die besten Jungenmannschaften wurden neun Siege und ein Unentschieden eingefahren. Mit einem Torverhältnis von 54:61 belegt man einen sicheren Mittelfeldrang.

Die Jenaer Glückwünsche gehen an den FC Rot-Weiß Erfurt zur verdienten Thüringer Meisterschaft!

 

Foto: Hannes Seifert / FF USV Jena (Archiv)

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok