Mission erfüllt

Zwei souveräne Siege der Jenaer Fußballerinen beim Landesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ 2019.

Mission erfüllt

 

 „Jugend trainiert für Olympia“ ist immer wieder ein spannungsgeladener Wettkampf der besten Schulen Thüringens um den Titel des Landessiegers, der dann auch gleichzeitig die Teilnahme für das Bundesfinale in Berlin bedeutet.

Allerdings war in diesem Jahr die Spannung schnell aus dem Turnier, weil sich beide Jenaer Teams des Jener Sportgymnasiums Johann Christoph Friedrich GutsMuths von Beginn an recht souverän durchsetzten.

In der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2003 bis 2005) siegten die Mädchen in vier Spielen mit vier Siegen und insgesamt 32:0 Toren. In dieser Mannschaft spielten ausschließlich Spielerinnen aus dem U17-Bundesligakader des FF USV Jena. Betreut wurde die Elf von Dr. Michael Zahn und Steffen Beck.

Folgende Spielerinnen kamen zum Einsatz: Nathalie Schmidt (TW), Denise Landmann, Josefine Schlichting, Svenja Paulsen, Willow-May Penndorf, Melina Mehler, Hannah Lehmann, Annkathrin Büchner, Nicole Gaßmann, Luise Gäbler.

In der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2005 bis 2007) siegten die Mädchen in fünf Spielen mit fünf Siegen und insgesamt 20:0 Toren. Geleitet wurde die Mannschaft von den beiden TFV-Landes- und FF-USV-Nachwuchstrainern Christian Kucharz und Janne Mlinarsky.

Folgende Spielerinnen kamen zum Einsatz: Eve Boettcher (TW), Angelina Dorn, Josephine Florenz, Lisa Pittroff, Melina Reuter, Marta Schmidt, Lauré Frießleben, Felicia Sträßer, Lilith Unger.

Wir gratulieren allen Beteiligten zum Turniersieg und wünschen viel Erfolg beim Bundesfinale in Berlin! Ein großes Dankeschön geht zudem an die Organisatoren Kathrin Treske und Bernd Bock.

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok