Tabellenführer zu Gast

2. Frauen-Bundesliga: FF USV Jena U21 freut sich auf Duell mit Mönchengladbach.

Tabellenführer zu Gast

Am morgigen Mittwoch steht für die U21 des FF USV Jena eine weitere Nachholpartie auf dem Programm. Dabei erwartet die Mannschaft von Cheftrainer Christian Kucharz einmal mehr eine besonders reizvolle Aufgabe in der Staffel Nord der 2. Frauen-Bundesliga. So bekommt man es mit keinem geringeren, als Tabellenführer Borussia Mönchengladbach zu tun. Cheftrainer und Mannschaft freuen sich auf die Herausforderung, bei welcher der Druck vor allem auf den Gästen liegen wird. „Wir hatten über Ostern Zeit, uns zu regenerieren und wollen nun den Schwung mit in zwei weitere englische Wochen nehmen. Da kommt uns Gladbach gerade recht.“ Dass man gegen den Tabellenersten der Außenseiter sein wird, ist auch Christian Kucharz bewusst. „Ich bin fest davon überzeugt, dass Gladbach zurecht da oben steht. Nachdem, was ich in der Hinrunde gesehen habe, die Konstanz der Ergebnisse, die Qualität und Professionalität, mit der sie arbeiten, machen sie zu einem verdienten Tabellenführer.“ Doch auch der Zugzwang liegt damit wohl bei den Gästen. Mit derzeit vier Punkten Vorsprung auf den nächsten aufstiegsberechtigten Kontrahenten, den drittplatzierten SV Meppen, sollte die „Fohlenelf“ alles daransetzen, keine wertvollen Punkte im Aufstiegskampf liegenzulassen.

Dass das Aufeinandertreffen zwischen Jenas U21 und der Borussia durchaus Spannung bereithalten könnte, beweist ein Blick auf das Hinspiel. Jena hatte zweimal in der Partie geführt, das zwischenzeitliche 1:2 sogar in die Pause gebracht. Damals fehlte den Aufsteigerinnen noch die nötige Kraft, um das Ergebnis zu sichern, Gladbach drehte die Partie im zweiten Durchgang noch auf ein letztlich verdientes 4:2. Allerdings haben sich die Thüringerinnen seitdem konsequent weiterentwickelt und dies spiegelt sich glücklicherweise auch in den Ergebnissen wider. Seit nunmehr sechs Spielen in Folge ist der FF USV in der 2. Bundesliga ungeschlagen. „Wir kommen mit viel Rückenwind in dieses Spiel, wissen aber auch, wo wir herkommen und wissen, dass das für uns ein Bonusspiel ist. Wir freuen uns darauf, uns mit einer Mannschaft wie Gladbach messen zu dürfen.“, so Kucharz, der noch einmal betont, dass genau diese Vergleiche das Positive an der 2. Frauen-Bundesliga sind.

Optimistisch und mit einer positiven Grundeinstellung geht die U21 des FF USV Jena somit in das Spiel gegen den Tabellenführer Borussia Mönchengladbach. Ob die Mannschaft aus dem Paradies es schafft, auch in diesem Duell zu überzeugen, erfahren die Zuschauer am morgigen Mittwoch ab 14 Uhr auf Platz 3 des Ernst-Abbe-Sportfeldes.

 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok