Die erfolgreiche Serie fortsetzen

Die U21 des FF USV Jena ist in der Rückrunde der 2. Frauen-Bundesliga weiter ungeschlagen. Dies soll sich nach Möglichkeit auch am Samstag gegen Henstedt-Ulzburg nicht ändern.

Die erfolgreiche Serie fortsetzen

Mit der Arminia aus Bielefeld erwartete die FF USV Jena U21 am Mittwochnachmittag ein anspruchsvoller Gegner. Die gegenwärtig auf Platz 5 rangierenden Gäste hatten Jena noch in der Hinrunde mit 2:0 besiegt. Auch in das Rückspiel gingen die Ostwestfalen als Favoritinnen und zeigten sich von Beginn an bemüht, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. „In der ersten Halbzeit hatten wir gar keinen Zugriff auf das Spiel. Bielefeld war in dieser Phase klar überlegen. Das Positive aus unserer Sicht war nach dem ersten Durchgang, dass es nur 0:1 stand.“, fasst Cheftrainer Christian Kucharz die erste Halbzeit zusammen. Lena Schulte hatte den DSC in der 7. Minute in Führung gebracht.

Das Kernproblem der ersten Halbzeit: Die Mannschaft schaffte es nicht, die Räume zu schließen und so lief man dem Gegner bisweilen nur hinterher. In der Kabine konnte dies jedoch angesprochen werden und so entwickelte sich in der zweiten Hälfte ein komplett anderes Spiel. „Die Mädels haben dann sehr gut und intensiv verteidigt. Dadurch kamen wir zu viel mehr Ballgewinnen, schafften es, den Gegner von unserem Tor fernzuhalten und kamen auch selbst zu Torchancen.“, findet Kucharz lobende Worte für die zweiten fünfundvierzig Minuten.

Folgerichtig konnte dann auch das 1:1 erzielt werden. Nach einer Ecke war FF-USV-Verteidigerin Anne Güther per Kopf erfolgreich (75.), nicht unverdient in dieser Phase des Spiels. Der Treffer eine Viertelstunde vor Schluss sollte gleichzeitig den Endstand markieren. So durfte sich die U21 am Ende über ein verdientes Unentschieden freuen und bleibt auch im dritten Rückrundenspiel ungeschlagen. Besonders anzuerkennen sei jedoch vor allem die Leistungssteigerung im zweiten Durchgang, so Kucharz, denn hierfür bedürfe es einfach den passenden Charakter. „Wir befinden uns in einer englischen Woche, haben Sonntag gespielt und nun am Mittwoch, liegen wieder 0:1 hinten und kommen doch wieder zurück. Dafür kann man dieser Mannschaft nur ein Lob aussprechen.“

Dass die Serie an ungeschlagenen Spielen hält, ist auch für den kommenden Samstag das Ziel. Am Osterwochenende trifft die U21 des FF USV nun auf den SV Henstedt-Ulzburg. Die Norddeutschen konnten im Hinspiel knapp mit 0:1 besiegt werden, befinden sich derzeit mit sieben Zählern auf dem Konto auf Platz 10. Cheftrainer Kucharz warnt jedoch davor, das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. „Das wird mindestens genauso schwer, wenn nicht sogar schwerer für uns. Das haben wir auch im Hinspiel gemerkt.“, erinnert sich der Cheftrainer. Die Partie in Schleswig-Holstein hatte den Blau-Weißen alles abverlangt. Am Ende eines kampfbetonten Spiels war der FF USV jedoch letztlich verdient als Sieger vom Platz gegangen.

Am Sonnabend wird die U21 wohl durchaus als Favorit in die Partie gehen. Trotz aller Vorsicht, blickt auch Christian Kucharz zuversichtlich auf das Spiel am Wochenende. „Wir wissen um die Schwere der Aufgabe, sind aber gut vorbereitet. Wir freuen uns auf die Herausforderung und darüber, nun endlich in den Spielrhythmus zu kommen“. Als besonderer Anreiz kann weiterhin die spannende Tabellensituation dienen: Im Falle eines Sieges am Samstag könnte der FF USV auf einen Punkt an Relegationsplatz 7 heranziehen.

Für Zuschauer zu beachten: Die Zweitliga-Partie der U21 wird am Samstag nicht wie gewohnt auf Platz 3 des Ernst-Abbe-Sportfeldes, sondern auf dem Kunstrasenplatz 1 des Universitätssportzentrums Jena (Oberaue 1) ausgetragen. Der Anpfiff ertönt um 11 Uhr.

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok