Der Sport als Ausgleich

Spielerinnen der U21 verteilen Weihnachtsgeschenke im Kinderheim.

Der Sport als Ausgleich

Weihnachten, die Zeit für Besinnlichkeit, Familie und natürlich auch Geschenke. Nicht alle Kinder in Jena haben das Glück, ihren Alltag im Kreise ihrer Verwandten bestreiten zu können. Ihnen bietet unter anderem das Jenaer Kinder- und Jugendheim „Am Friedensberg“ eine Zuflucht, ein soziales Umfeld, ein Zuhause.

An diesem Mittwoch stand in der von Wenke Brosch geleiteten Einrichtung die Weihnachtsfeier an. Groß war die Aufregung, noch größer die freudigen Augen der Kinder, als sich zu diesem Ereignis Ehrengäste ankündigten. Tina Kremlitschka, Merza Julević, Anja Heuschkel sowie Cheftrainer Christian Kucharz von der U21 des FF USV Jena statteten den Kindern einen Besuch ab. Und natürlich kamen sie nicht mit leeren Händen: Nach Kaffee, Kinderpunsch und Plätzchen wurden die Geschenke verteilt. Die Kinder freuten sich über neue Fußbälle, Trainingsutensilien und einen Trikotsatz.

 

Im Frühjahr soll eine Fußball-AG ins Leben gerufen werden, um den Heimbewohnern einen sportlichen Ausgleich zum Alltag bieten zu können. Leiterin Wenke Brosch sieht in diesem Ansatz ein großes Potenzial: „Wir wollen erreichen, dass unsere Kids und Jugendlichen Spaß am Sport finden. Für das Spiel mit dem Ball können sich selbst die Jüngsten von uns begeistern. In der Regel spielen wir hier Fußball - und jeder der Lust hat, steigt ins Spiel ein. Zukünftig soll es ein regelmäßiges ‚Training‘ geben. Da kommen uns die Trainingsutensilien des FF USV gerade recht.“

 

Die Idee einer Fußball-AG kam bei den Kindern auf Anhieb an: Noch unterm Weihnachtsbaum wurden die neuen Bälle sofort ausprobiert. Zudem freut sich das Heim „Am Friedensberg“ bereits darauf, das nächste Heimspiel des FF USV live im Stadion zu verfolgen und sich so einige Tricks und taktische Kniffe bei den Profis abschauen zu können.

 

Weihnachten - Zeit für Besinnlichkeit und Dankbarkeit, Zeit für Familie

Ob Spielerinnen, Trainerinnen und Trainer, Sponsoren, Fans, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – wir alle sind Teil dieser besonderen Familie, die sich FF USV Jena nennt.

Gerade in Zeiten der Unsicherheit merken wir, wie wichtig diese Familie, diese Gemeinschaft ist. Grund genug, um Danke zu sagen. Danke an all jene, die auf dem Platz, hinter den Kulissen und auf der Tribüne stets alles geben und Herzblut in diesen – unseren – Verein stecken.

 

Der FF USV Jena wünscht all seinen Freunden und Unterstützern frohe Weihnachten und einen guten Start in ein aufregendes Fußballjahr 2018!

 

Foto: Jürgen Scheere (Scheere Photos) / FF USV Jena

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok