Saisonauftakt der U13

Die neu formierte U13 des FF USV Jena gewinnt und verliert zum Saisonauftakt je einmal.

 

FF USV Jena - VfR Bad Lobenstein 5:1 (1:0)

Guter Start in die neue Saison für die U13 des FF USV.

Im Heimspiel gegen die Jungs aus Bad Lobenstein konnten die Mädchen aus dem Paradies gleich mit einer mannschaftlich geschlossenen und guten Leistung überzeugen und die ersten drei Punkte der noch taufrischen Saison nach Hause holen. Nachdem man ein paar Minuten gebraucht hat, um im Spiel anzukommen und die Kontrolle zu übernehmen, konnte Lauré Frießleben nach einer knappen ViertelsStunde ihr erstes Tor im Dress der Blauen und die verdiente Führung erzielen. Von da an bestimmten die Hausherrinnen das Geschehen nach Belieben und erspielten sich eine Vielzahl an guten Torchancen. Doch bis zu Pause blieb es beim knappen 1:0.

Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild: Die Mädchen ließen den Ball gut laufen, zeigten ansehnlichen Fußball und ließen die Gäste aus Bad Lobenstein nicht zur Entfaltung kommen. Doch etwas war doch anders, die Chancenverwertung. Wieder Lauré traf zum etwas beruhigenderen 2:0 und dann schlug Melina Reuter noch ganze dreimal zu. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 1:4 aus Lobensteiner Sicht sollte nur Ergebniskosmetik sein. Am Ende siegte der FF USV im ersten Saisonspiel hochverdient mit 5:1.

 

FF USV Jena: Natalie Schmidt, Rahel Dieckmann, Josephine Florenz, Maxi Schulze, Angelina Dorn, Lauré Frießleben, Melina Reuter, Kim Wriske, Uta Hahn, Marta Schmidt

Tore: Lauré Frießleben (14’, 41’), Melina Reuter (45’, 56’, 28’)

 

 

FC Carl Zeiss Jena – FF USV Jena 4:0 (0:0)

Noch einen langen Weg vor sich.

Im zweiten Saisonspiel, das man auf Wunsch des Gegners am Dienstagnachmittag im Ernst-Abbe-Sportfeld austrug, trafen die USV-Spielerinnen auf die U11-Junioren des FCC. Bereits vom Anpfiff weg legten die Jungs ein hohes Tempo vor, das die Mädchen am Anfang verschliefen. Nur langsam fand man in die Partie und tat sich zunächst schwer gegen die technisch starken Gegner. Die ersten Chancen gab es bereits nach einigen Minuten auf Seiten des Gastgebers, der das Spielgeschehen dominierte.

Kurz vor der Halbzeit fanden die USV-Mädchen dann aber wieder zu bekannter Stärke. Man verteidigte besser und spielte sich ein paar schöne Chancen über Lauré und Marta heraus. Nach der Pause konnten die Mädels vom FF USV das Spiel vorerst unter Kontrolle halten und erarbeiteten sich weitere Chancen, bis in der 43. Minute das 1:0 für den FCC fiel. Danach ging es Schlag auf Schlag: Das USV-Team musste dem hohen Tempo Tribut zollen, was die Zeiss-Jungs gut zu nutzen wussten. Innerhalb von 10 Minuten erzielten sie 3 weitere Tore zum 4:0 Endstand.

Trotz der Niederlage war es für die Juniorinnen vom USV ein lehrreiches Spiel aus dem man viel für die Zukunft mitnehmen kann.   

 

FF USV Jena: Emilie Dockhorn, Maxi Schulze, Josephine Florenz, Rahel Dieckmann, Lauré Frießleben, Angelina Dorn, Uta Hahn, Kim Wriske, Marta Schmidt und Maria Moysidou

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok