U19-EM: Deutsches Aus im Halbfinale, aber erfolgreiche WM-Quali

DFB-Juniorinnen um Luca Maria Graf und Annalena Rieke verpassten am Donnerstag den Finaleinzug – Nächste Jenaer U19-Generation steht schon bereit.

U19-EM: Deutsches Aus im Halbfinale, aber erfolgreiche WM-Quali

 

U19-EM 2017: Halbfinal-Aus für Graf und Rieke

 

Die deutschen Juniorinnen mit den beiden Jenaer Perspektivspielerinnen Luca Maria Graf und Annalena Rieke haben das Finale der Europameisterschaft in Nordirland verpasst. Die Mannschaft von DFB-Nachwuchstrainerin Maren Meinert unterlag am Donnerstag, dem 17. August 2017, im Semifinale im Windsor Park zu Belfast nach Führung mit 1:2 Toren gegen Frankreich.

 

In einer makellosen Vorrunde – drei Siege ohne Gegentor in drei Spielen – konnten sich Rieke doppelt und Graf einmal in die Torschützinnenliste eintragen. In der Partie gegen Frankreich konnte, trotz guter Chancen (77. und 90.), die für Graf eingewechselte Rieke (72.) ebenso wie ihre Sturmpartnerinnen aber nicht noch einmal das Blatt zu Gunsten der Deutschen wenden.

Im Finale am Sonntag (20.08.2017, Anstoß 20:30 Uhr) treffen nun die Französinnen auf den zweiten Finalisten Spanien, der die niederländische U19 mit 3:2 Toren besiegte; der TV-Sender Eurosport überträgt das Endspiel live.

 

Mehr als nur ein kleiner Trost, sondern vielmehr eines der Hauptziele des DFB-Nachwuchses wurde dennoch erfolgreich bei diesem Turnier erreicht: Dank des Halbfinaleinzugs hat sich die Meinert-Elf als einer der vier Besten Europas automatisch für die kommende U20-Weltmeisterschaft nächstes Jahr in Frankreich qualifiziert.

 

U19-EM-Quali 2018: Johannes und Tellenbröker nominiert

 

Während das diesjährige Turnier in Nordirland indes noch läuft, planen die Verantwortlichen beim DFB schon für die nächste Auflage.

Für die U19-EM-Qualifikationsrunde der UEFA in Duisburg (09. – 18.09.2017) hat Auswahltrainerin Meinert jüngst Torhüterin Stina Johannes und Defensivallrounderin Maren Marie Tellenbröker nominiert. Die beiden amtierenden U17-Europameisterinnen aus Jenas „Eliteschule des Fußballs“ rücken damit im Nationaltrikot in die nächsthöhere Altersklasse auf. Kurz nach Saisonstart der neuen Allianz Frauen-Bundesliga-Saison treffen Johannes, Tellenbröker und ihre Mitspielerinnen in den Qualifikationsspielen in Duisburg auf den Kosovo, Montenegro sowie Island.

Gelingt die erneute Qualifikation, können die zwei nächsten Sommer nahtlos in die U19-Fußstapfen ihrer Sportinternats- und Vereinskolleginnen Graf und Rieke treten - dann bei der Juniorinnen-Kontinentalmeisterschaft 2018 im Gastgeberland der Schweiz.

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok