USV III verliert zwei Punkte in der Schlussphase

TSV Sundhausen - FF USV Jena III 1:1 (0:1)

USV III verliert zwei Punkte in der Schlussphase

Seit Beginn der Saison ist der Kader des amtierenden Meisters auf Kante genäht. Neben den Abgängen namhafter Leistungsträger hat die dritte Mannschaft mit immer wiederkehrenden verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen. In Anbetracht dessen ist die derzeitige Punkteausbeute völlig in Ordnung und in Sachen Titelverteidigung sind die Jenaerinnen noch gut im Rennen.

Am Sonntag wurde in Sundhausen nicht nur das Geläuf kurzfristig von Rasen auf Kunstrasen gewechselt, auch die Aufstellung der Gäste musste mehreren Umstellungen unterzogen werden.

Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel, wobei das verhältnismäßig kurze Spielfeld einen nicht unerheblichen Beitrag geleistet hat. Die Anfangsphase gehörte den Gästen aus dem Paradies, welche nach einem gutem Zusammenspiel von Sabrina Jähler und Vollstreckerin Amanda Halter mit der 1:0-Führung gekrönt wurde (18.). Sundhausen bemühte sich um Zugriff auf das Spiel, bekam ihn aber noch nicht. Noch waren es „nur" die langen Bälle, welche die USV-Defensive in Gefahr bringen sollten. Mit gefälligen Kombinationen drängten die Jenaerinnen auf das so wichtige 2:0. In der 26. Spielminute hatte die mit aufgerückte Außenverteidigerin Sarah Köhler die größte Gelegenheit hierzu. Wenn auch um Haaresbreite, sie verfehlte das anvisierte Ziel.

Mit der 1:0-Führung aus Sicht des FF USV Jena III ging es in die Halbzeitpause.

 

Im zweiten Abschnitt schwanden mit zunehmender Spieldauer die Kräfte bei den noch nicht völlig wieder genesenen USV-Spielerinnen. Dies hatte zur Folge, dass durch den entstehenden Dominoeffekt das im Aufbauspiel der Gäste zu hektisch agiert wurde und sich zu viele kleine Fehler einschlichen. Somit bekamen die Sundhausenerinnen immer mehr Zugriff zum Spiel und die Begegnung wurde völlig ausgeglichen. Beide Mannschaften bekamen ihre Chancen zum Torerfolg, wobei beide Torfrauen ihre Extraklasse unter Beweis gestellt haben. Je länger das Spiel dauerte, umso kampfbetonter wurde es. Viele Unterbrechungen prägten das Bild auf dem Feld in der zweiten Halbzeit.

 

In den Schlussminuten mobilisierten die TSV-Frauen nochmals alle Kraftreserven, um zum Ausgleich zu gelangen. Von einem missglückten Befreiungsschlag profitierte die Heimelf und belohnte sich mit dem späten 1:1-Ausgleichstreffer für ihre Mühen (83.). Die Jenaerinnen konnten nichts mehr entgegnen und so blieb es bis zum Abpfiff bei der gerechten Punkteteilung.

 

Aufstellung FF USV Jena III: Anja Schüppel, Anna Becher, Julia Hagen, Anna Makowski, Sabrina Jähler, Amanda Halter, Annemarie Pohl, Nicki Schmidt, Griseldis Meissner, Sarah Köhler, Kristin Steinmaus

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok