U21 weiter in der Erfolgsspur

Die jungen Jenaerinnen konnten auch ihr drittes Punktspiel siegreich gestalten: An der neuen Heimspielstätte, dem Sportplatz am Bowlingeck (Lobeda-Ost), gewann die Bundesligareserve mit 8:0 gegen den FFV Leipzig.

U21 weiter in der Erfolgsspur

Dabei begann die erste Halbzeit zerfahren: Jena zwar mit mehr Ballbesitz, jedoch ohne richtig klare Torchance. Im Gegenteil: Das erste Ausrufezeichen kam von den Gästen. Ein Distanzschuss knallte an den Außenpfosten. Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Thüringerinnen das Spiel immer besser in den Griff und so war es Sandra Müller, die eine Löser-Eingabe zum 1:0 abstaubte (22.). Zehn Minuten vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Anna Weiß auf 2:0. Ihr erster Schussversuch konnte noch abgeblockt werden, beim zweiten Anlauf war die Torhüterin der Leipzigerin dann chancenlos.

Nach dem Wiederanpfiff kontrollierte die U21 weiter das Spielgeschehen und Laura Ramos verwertete ein Graf-Zuspiel überlegt zum 3:0. Die Tore vier, fünf, sechs und sieben fielen innerhalb von fünf Spielminuten (74.-79.). Annalena Breitenbach erzielte per Fernschuss das 4:0, Sophia Löser krönte eine sehenswerte Kombination mit Felicitas Mauersberger zum 5:0, Susan Utes köpfte eine Mauersberger-Ecke zum 6:0 ins Tor und wiederrum Anna Weiß erzielte nach einem frühen Ballgewinn gar das 7:0. Den Schlusspunkt markierte Laura Ramos, die mit ihrem Treffen in der 89. Spielminute den 8:0 Endstand markierte.

Am kommenden Wochenende reist die U21 zum Auswärtsspiel beim 1. FFV Erfurt.

 

Tore:

1:0 S. Müller (22.), 2:0 Weiß (35.), 3:0 Ramos (58.), 4:0 Breitenbach (74.), 5:0 Löser (76.), 6:0 Utes (78), 7:0 Weiß (79.), 8:0 Ramos (89.)

 

Aufstellung:

Gornowitz – Löser, Kremlitschka, Breitenbach, Domnick, Utes, Preuß (66. Mauersberger), Graf, Weiß, S. Müller (52. E. Müller), v. Carlsburg (46. Ramos)

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok