Spitzenspiel im Paradies

Am Sonntag erwarten die USV-Kickerinnen die Überflieger aus dem Eichsfeld.

Spitzenspiel im Paradies

Mit einem Bilderbuchstart sind die Schützlinge von Trainer Christian Hartmann in die neue Saison gestartet. Gerade der 5:0-Auftaktsieg in Gera ließ die Jenaer Fraktion aufhorchen.

Der FF USV III braucht sich aber nicht verstecken, denn nach drei Siegen in den ersten drei Spielen haben auch sie noch eine weiße Weste. Aufgrund des Torverhältnisses ist der amtierende Meister noch hinter den Frauen der SG Uder auf Platz 3 der noch jungen Tabelle.

In der vergangenen Saison 2015/16 konnten die Jenaerinnen zu Hause mit 7:0 und in Uder mit 4:0 gewinnen. Ein Traum wäre es natürlich, das Ergebnis zu wiederholen. Aber die Realität 2016/17 wird eine andere sein, zu stark spielen die Hartmann-Schützlinge auf, als das sie sich „vorführen" lassen werden.

Zum Abschlusstraining hat die dritte Mannschaft Christoph Biesenbach (Foto) von Coerver-Coaching Mitteldeutschland für den letzten Feinschliff engagiert und um weiter an den technischen Feinheiten des Fußballs zu feilen. Den Spielerinnen hat es neben dem Lerneffekt sichtlich Freude bereitet. Nun gilt es, diese am Sonntag auch auf dem Platz zu zeigen.

Anstoß ist am Sonntag zur gewohnten Zeit (14.00 Uhr) im Universitätssportzentrum.

 

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok