Starke erste Halbzeit sichert Auswärtssieg

 U21 siegt in Berlin 4:2

Starke erste Halbzeit sichert Auswärtssieg

Beim seit Dezember 2015 ungeschlagenen BSC Marzahn überzeugten die Thüringerinnen vor allem in den ersten 45 Minuten. Laura Ramos verwertete dabei einen Kremlitschka-Freistoß in der 20. Spielminute per Kopf zur verdienten Führung. In der Folge spielten die Gäste weiter offensiv nach vorne und belohnten sich in der 31. Minuten mit einem weiteren Tor: Luca Graf schloss einen sehenswerten Angriff über Herrmann und Preuß per Volleyabnahme zum 2:0 ab. Nur drei Minuten später fiel gar das 3:0. Lisa Seiler behielt nach einem Carlsburg-Pass die Ruhe, umspielte die gegnerische Torhüterin und erzielte somit die 3:0 Halbzeitführung.

Nach dem Wiederanpfiff war das Spiel deutlich ausgeglichener mit leichten Vorteilen bei den Berlinerinnen. So war der 3:1 Anschlusstreffer (78.) nach einem Eckball nicht unverdient. Marie Kristin von Carlsburg zeichnete sich jedoch nur fünf Minuten später für die erneute Drei-Tore-Führung verantwortlich: Eine Preuß-Eingabe konnte sie aus Nahdistanz im Tor unterbringen. Mit dem zweiten Marzahn-Treffer, unmittelbar vor dem Schlusspfiff, betrieben die Gastgeberinnen weitere Ergebniskosmetik und belohnten sich für den couragierten Auftritt.

Am kommenden Wochenende empfängt die U21 des FF USV Jena den FFV Leipzig.

 

Tore:

0:1 Ramos (20.), 0:2 Graf (31.), 0:3 Seiler (34.), 1:3 (78.), 1:4 von Carlsburg (83.), 2:4 (89.)

 

Aufstellung:

Kiontke – Domnick (46. Mai), Kremlitschka, M. Müller, Löser, Herrmann, Preuß, Graf (85. Klinger), Seiler, Ramos (69. E. Müller), Carlsburg

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok