FF USV Jena III zu Gast in Ilmenau

Nach der Osterpause rollt er wieder, der Ball in der Frauen-Verbandsliga. Für unsere dritte Mannschaft heißt dies, am Sonntag Taschen packen und die Reise nach Ilmenau zu den Germaninnen antreten.

FF USV Jena III zu Gast in Ilmenau
Mit einem Blick zurück auf das Hinspiel scheint das für unsere Dritte eine leichte Aufgabe zu werden. DiesesAufeinandertreffen gewann der FF USV III mehr als deutlich mit 12:0. In die Torschützenliste konnten sich Jasmin Herbst (2), Annemarie Pohl (1), Stefanie Bloch (4), Sabrina Jähler (3), Nicki Schmidt (1) und Anna Makowski (1) eintragen.

 

Am Sonntag ist jedoch ein neuer Spieltag und da werden die Karten bekanntlich neu gemischt. Ohne die Ilmenauer Frauenmannschaft unnötig starkreden zu wollen, sollten die Jenaerinnen Spiel und Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen. Dies ist die große Gefahr für den FF USV: in der Fremde zu stolpern und die Chance für SV Germania, um für eine Überraschung zu sorgen. Die letzten Ergebnisse machen deutlich, dass Ilmenau mit ihrem neuen Trainer an Stabilität gewonnen hat.

Stabil ist auch die USV-Defensive: nur fünf Gegentore in vierzehn Spielen dazu 54 erzielte Tore macht deutlich, wie dominant die Jenaerinnen stellenweise auftreten. Es spricht nichts dafür, warum sich das am Sonntag ändern sollte. Auch gegen den SV Germania Ilmenau werden die Frauen aus dem Paradies voll auf Sieg spielen und die drei Punkte mit zurück nach Jena nehmen.

 

Das Schiedsrichtergespann Linke – König – Möller wird die Begegnung um 13.30 Uhr im Stadion “Am Hammergrund” anpfeifen.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok