1. FC Union Berlin – FF USV Jena U21 3:1 (0:1)

Bundesligareserve unterliegt im Spitzenspiel

1. FC Union Berlin – FF USV Jena U21   3:1 (0:1)

Die U21 des FF USV Jena verlor am Sonntagnachmittag nach einer sehr guten ersten Halbzeit noch mit 3:1 beim Spitzenreiter aus Berlin. Vom Anpfiff an war das Spiel durch ein sehr hohes Tempo beider Mannschaften geprägt, wobei die Gäste aus Jena die erste Hälfte bestimmten. Alleine in der Anfangsviertelstunde liefen die Jenaer Offensivspielerinnen zwei Mal alleine auf das Berliner Tor zu, beide Mal strich der Ball Millimeter am Pfosten vorbei. Die verdiente Führung fiel in der 40. Minute: Einen Milde-Freistoß köpfte Julia Rößner aus Nahdistanz wuchtig in die Maschen.

Nach dem Wiederanpfiff fand Union deutlich besser ins Spiel, die erste Großchance gab es jedoch erneut für die Thüringerinnen: Ein Kopfball nach Milde-Freißstoß konnte für die geschlagene Torhüterin auf der Linie geklärt werden, der Nachschuss durch Marie-Kristin von Carlsburg wurde entscheidend abgefälscht und strich wieder nur wenige Millimeter am Pfosten vorbei.

Ein Doppelschlag zwanzig Minuten vor dem Spielende drehte das Ergebnis. Davon erholten sich die jungen Jenaer Spielerinnen nicht mehr und kassierten in der 75. Minute durch einen Konter auch noch das 3:1.

Durch dieses Ergebnis überwintert die U21 des FF USV Jena auf dem 4. Tabellenplatz. Das nächste Punktspiel der Frauen-Regionalliga findet am 13.03.2016 gegen den 1. FC Neubrandenburg statt.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok