Intensive erste Trainingswoche beendet

Testspiel: FC Carl Zeiss Jena – FC Ingolstadt 3:3 (2:2)

Intensive erste Trainingswoche beendet

Die erste gemeinsame Trainingswoche der FCC-Frauen ist beendet. Sechs Wochen vor dem Start der 2. Frauen-Bundesliga am 4. Oktober bei Borussia Bocholt zieht Trainerin Anne Pochert ein positives Fazit: „Es waren sehr intensive Tage, in denen wir gute Fortschritte erzielt haben.“

 

Miniturnier am Donnerstag gegen Jungen

Nach dem Trainingsauftakt am Montag fanden insgesamt fünf weitere Einheiten statt, darunter auch im Kraftraum und auf dem Beachvolleyballfeld. Am Donnerstagnachmittag stand die neu formierte Mannschaft in einem Miniturnier gegen die U15-Jungen des FC Carl Zeiss (0:4) und des 1. SC Göttingen (0:0) zum ersten Mal in Testpartien gemeinsam auf dem Feld. Gespielt wurde jeweils 45 Minuten.

 

Unentschieden gegen Ingolstadt – Birkholz, Grajqevci und Schlichting treffen

Den Abschluss der Woche bildete der Einsatz am Sonntagnachmittag gegen den FC Ingolstadt aus der Zweitliga-Staffel Süd. „Wir haben in dieser Woche viel im spielerischen Bereich gearbeitet. Was da am Donnerstag noch nicht optimal war, hat heute schon wesentlich besser geklappt“, zeigt sich Pochert zufrieden, „wir konnte uns eine Reihe von Torchancen kreieren, waren auch ohne Ball viel in Bewegung und haben aggressiv gegen den Ball gepresst.“

Ganze sechs Minuten dauerte es, dann lag der Ball zum ersten Mal im FCI-Gehäuse: nach einer gegnerischen Ecke gelang den Blau-Gelb-Weißen über Pia Große, Donika Grajqevci und Annalena Breitenbach ein geniales Umschaltspiel, das Luca Birkholz schließlich aus kurzer Distanz veredelte. Nach 27 Minuten erhöhte Grajqevci im Nachsetzen auf 2:0, nachdem ihr erster Abschluss noch von der Torhüterin an die Latte gelenkt wurde.

„Wir hätten eigentlich gewinnen müssen, doch die Gegentore waren ärgerlich“, so Pochert. Denn kurz vor der Pause kamen die Gäste nach zwei Unachtsamkeiten per schnellem Doppelschlag durch Selina Walter und Vanessa Haim (41., 43.) zum Ausgleich. Somit blieb das Ergebnis auch im zweiten Durchgang offen.

Nach einer Ecke staubte Josefine Schlichting zur erneuten Jenaer Führung ab (47.), doch wenige Minuten vor Ende war es erneut Haim, die den Ausgleich besorgte (83.).

„Das Ergebnis ist natürlich ärgerlich, doch es war nur ein Test. Wir haben über weite Strecken eine sehr gute Leistung gezeigt“, so das Fazit von Trainerin Anne Pochert.

 

Am Mittwoch gegen die U21

Am Mittwoch um 17 Uhr steht mit dem internen Test gegen die FCC-U21 das nächste Spiel auf dem Programm, bevor die Pochert-Elf am Sonntag ins dreitägige Trainingslager in die Landessportschule nach Bad Blankenburg aufbricht. Bis dahin wollen die FCC-Frauen auch einen weiteren Neuzugang für den Offensivbereich präsentieren.

 

Foto: Hannes Seifert / FC Carl Zeiss Jena

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok