U15 belegt beim Girls Snow Cup in Lübbecke Rang 9

FF-USV-Nachwuchs von Freitag bis Sonntag zu Gast in Nordrhein-Westfalen.

U15 belegt beim Girls Snow Cup in Lübbecke Rang 9

Nach den Gütersloher Hallenmasters der U17 im Januar stand am vergangenen Wochenende auch für unsere U15 ein großes Hallenturnier an. Am Freitagnachmittag startete die Reisegruppe in Jena, um abends in Lübbecke ihr Quartier in einer Schule zu beziehen. Anschließend stand ein Teamabend beim Italiener auf dem Programm.

Das Turnier mit insgesamt 16 teilnehmenden Mannschaften aus ganz Deutschland startete am Samstagvormittag in der Kreissporthalle Lübbecke. Gespielt wurde zuerst eine Vorrunde mit vier Gruppen zu je vier Teams, einer anschließenden, ebenfalls in Gruppen aufgeteilten Zwischenrunde und anschließenden Halbfinals und Platzierungsspielen. Gespielt wurde mit Bande über eine Spielzeit von jeweils 15 Minuten.

In Gruppe 3 bekam es der FF USV Jena mit dem Herforder SV Borussia Friedenstal, der TSG Hoffenheim und dem 1. FC Union Berlin zu tun. Das erste Spiel gegen Herford konnte durch Tore von Pia Huck, Lara Krauße und Maria Moysidou mit 3:1 für sich entschieden werden. In der zweiten Partie ging man gegen Hoffenheim mit 1:7 jedoch vollkommen unter. In der letzten Minute gelang Pia Huck zumindest der Ehrentreffer für die Saalestädterinnen. Im letzten Gruppenspiel konnte man sich gegen die Berlinerinnen knapp mit 3:2 durchsetzen: Die Führung durch Luca Birkholz glich Union postwendend aus, Luise Gäbler erhöhte in der Mitte des Spiels auf 2:1 für Jena. In den letzten Sekunden fiel auf beiden Seiten noch je ein Tor, Willow-May Penndorf traf dabei für den FF USV.

Nur der hohen Niederlage gegen Hoffenheim war es zu verdanken, dass Jena aufgrund des deutlich schlechteren Torverhältnisses nur Platz 3 in der Gruppe erlangte - ärgerlich, denn sowohl Hoffenheim, als auch Union und der FF USV erspielten sich jeweils sechs Punkte.

Der Spielplan schickte das Schliewe-/Böttcher-Team anschließend in die Zwischenrundengruppe C. Dort traf man zuerst auf das Girls-Snow-Cup-Team der Gastgeberinnen. Mit einem ungefährdeten 11:0-Sieg konnte man den ersten Spieltag des Turnieres positiv beenden. Annkathrin Büchner, Elena Seifert, Michelle Smyla, dreimal Lara Krauße sowie ganze fünfmal Luca Birkholz trugen sich in die Torschützinnenliste ein.

Am Sonntagvormittag standen weitere zwei Zwischenrundenspiele auf dem Programm, beide konnte Jena siegreich bestreiten. Gegen den FSV Gütersloh setzte man sich mit 2:1 durch (Tore: Lara Krauße, Annkathrin Büchner); die SGS Essen wurde mit 4:2 besiegt (Tore: Lara Krauße, Annkathrin Büchner, 2x Luca Birkholz). Somit sicherten sich die Mädels den ersten Tabellenrang ihrer Gruppe mit 9 Punkten und 17:3 Toren aus drei Spielen.

Im anschließenden Spiel um Platz 9 hieß der Gegner SV Werder Bremen. Nach fünfzehn Minuten stand es 3:3, für Jena trafen Michelle Smyla und Lara Krauße, die Mannschaft von der Weser steuerte ein Eigentor bei. So musste ein Neunmeterschießen über die endgültige Platzierung entscheiden.

Für Jena trafen Willow-May Penndorf und Lara Krauße in den ersten beiden Schüssen. Der erste Bremer Versuch landete ebenfalls im Tor, der zweite Schuss ging über das Tor. Luca Birkholz, bis dahin treffsicherste Jenaerin, setzte ihrem Neunmeter allerdings neben den Pfosten. Doch Aaliyah Thomas im Jenaer Kasten parierte den letzten Versuch der Bremerinnen und sicherte Jena den neunten Rang in der Gesamtplatzierung.

Gesamtsieger des Turniers wurde die TSG 1899 Hoffenheim – die einzige Mannschaft, die den FF USV, wenn auch deutlich, besiegen konnte – die sich im Finale im Neunmeterschießen gegen den 1. FC Saarbrücken durchsetzten. Herzlichen Glückwunsch in den Kraichgau!

Wir bedanken uns für das tolle Wochenende und die exzellente Organisation des Turnieres!

Gegen 22.30 Uhr am Sonntagabend war der FF USV Jena wohlbehalten zurück in der Heimat an der Saale und die Mannschaft freut sich auf die nun anstehenden Winterferien!

 

Der FF USV Jena trat mit folgenden Spielerinnen an (in Klammern die Anzahl der Tore):

Aaliyah-Milene Thomas, Elena Seifert (1), Luise Gäbler (1), Pia Huck (2), Pia Trillhof, Annkathrin Büchner (3), Willow-May Penndorf (1), Michelle Smyla (2), Natalie Schmidt, Luca Birkholz (8), Maria Moysidou (1), Lara Krauße (7)

 

Foto: Andreas Huck