Mit Disziplin und Engagement

2. Frauen-Bundesliga: SV Henstedt-Ulzburg vs. FF USV Jena U21

Mit Disziplin und Engagement

„Die Mannschaft hat gegen Cloppenburg, einen tollen Gegner, großartig gearbeitet und gespielt.“, so Cheftrainer Christian Kucharz zum Achtungserfolg seiner FF USV Jena U21 am vergangenen Wochenende. An diesem Sonntag nun, ist sein Team beim noch punktlosen Schlusslicht SV Henstedt-Ulzburg zu Gast. Mit einem Sieg gegen die Holsteinerinnen könnte die U21 weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Doch Kucharz warnt davor, den Gegner zu unterschätzen. „Wie auf jedes Spiel in der 2. Frauen-Bundesliga freuen wir uns auf das Duell mit dem SV Henstedt-Ulzburg; eine Mannschaft, die deutlich stärker ist, als ihr Tabellenplatz aussagt.“

 

Dass das Team von Trainer Tobias Homp durchaus in der Lage ist zu kämpfen, beweist ein Blick auf das Torkonto. Sechs Treffer hat der SVHU in fünf Spielen erzielt, genauso viele wie die Mannschaft des FF USV. Nur in einem Spiel (gegen Cloppenburg, 0:6) blieb Henstedt-Ulzburg ohne eigenen Treffer.

 

Dennoch kann die U21 des FF USV Jena selbstbewusst in den Norden reisen. Die bisher gezeigten Leistungen der Aufsteigerinnen machten deutlich, dass man in dieser 2. Frauen-Bundesliga nicht vollkommen chancenlos ist. Der Sieg gegen den BV Cloppenburg am vergangenen Spieltag belohnte die Universitätsstädterinnen für die gute und harte Arbeit der letzten Wochen. Gegen den SV Henstedt-Ulzburg hat die Kucharz-Elf nun die Chance, diesen wertvollen Erfolg zu veredeln. „Dieser Sieg gibt uns Rückenwind, wohlwissend, dass dies nur wiederholt werden kann, wenn alle weiter so diszipliniert und engagiert arbeiten und trainieren“, so der Cheftrainer.

 

Der Anpfiff im Stadion am Schäferkampsweg in Henstedt-Ulzburg erfolgt am Sonntag bereits um 11 Uhr.