U13 bis U21: Kurzmeldungen aus dem Nachwuchs

Erfolgreicher Saisonabschluss der U13 – Nominierungen für DFB-Auswahlteams – Staffeleinteilung für U21 in der 2. Frauen-Bundesliga

U13 bis U21: Kurzmeldungen aus dem Nachwuchs

 

FF USV U13: Juniorinnen-Landesmeister und Junioren-Sechster

Am letzten Samstag, den 10. Juni 2017, fand der Finalspieltag der Turnierserie für D-Juniorinnen des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) statt. Beim gastgebenden 1. FFV Erfurt setzten die Schützlinge von Trainerduo Robert Böttcher und Janne Mlinarsky ein abschließendes großes Ausrufezeichen hinter ihre erfolgreiche Saison: Wie schon in den beiden Turnieren zuvor, blieb die U13 auch beim zehnten und letzten Auftritt verlustpunkt- und gegentorlos.

Mit beeindruckenden 115:5 Toren und am Ende 135 Punkten krönten sich die Nachwuchs-Mädchen aus dem Jenaer Paradies damit zum neuen Thüringer Landesmeister 2016/17. Der Vize-Titel ging nach Meiningen zum ESV Lok (77 Punkte), Dritter wurde die SG Mosbacher SV (68).

Am Mittwochabend (14.06.2017) folgte für die Jenaerinnen auch der Schlusspfiff im parallel dazu laufenden Jungen-Spielbetrieb. Erstmals trat die U13 in diesem Jahr in der klassenhöheren Kreisoberliga gegen gleichaltrige männliche Junioren an.

Nach einem abschließenden 2:2-Remis beim FSV Grün-Weiß Stadtroda erreichten sie nun zum Saisonschluss den Abschlussrang sechs im soliden Mittelfeld mit 35 Punkten, hinter dem Fünftplatzierten FC Carl Zeiss Jena III. Gleich drei Schützinnen im blau-weißen Trikot durften sich dabei in der zur Ende gegangenen Liga-Spielzeit über eine je zweistellige Torausbeute freuen: Michelle Smyla mit 18 Treffern, gefolgt von Jade Görlach (15) und Luise Gäbler (10).

 

Der FF USV Jena gratuliert seinen D-Mädchen herzlich zu diesem erfolgreichen Abschluss der Pflichtspiel-Saison und freut sich schon heute gemeinsam mit dem Team auf die kommende Spielzeit 2017/18 im Jenaer Nachwuchsleistungszentrum.

 

 

DFB U16: Torhüterin Trenz für Nordic Cup nominiert

Jenas U17-Torhüterin Franziska Trenz wurde von Ulrike Ballweg in den Kader für den „Saisonhöhepunkt“ – so die Nachwuchs-Bundestrainerin – der deutschen U16-Auswahl berufen: den Nordic Cup in Finnland (27.06. - 07.07.2017). Beim europaweit wichtigsten Turnier für U-Nationalteams dieser Altersklasse treffen die Deutschen mit Trenz unter anderem auf die Juniorinnen der Niederlande, Norwegens und Dänemarks.

Die Offensivkraft der Jenaer B-Mädchen, Johanna Biermann, die in diesem Jahr in der DFB-U16 debütierte, erhielt zudem eine Einladung auf Abruf.

 

 

DFB U19: Graf und Rieke können sich für EM-Kader empfehlen, Weiß noch mit Chancen

Bei der Qualifikations-Eliterunde in Sachsen-Anhalt qualifizierte sich am Wochenanfang der deutsche U19-Nachwuchs mit dem Jenaer Eigengewächs Luca Maria Graf dank dreier Siege gegen Island (4:0), die Schweiz (2:0) und Polen (7:1) souverän für die Juniorinnen-Europameisterschaft vom 08. bis 20. August 2017.

Nun erhielten Luca Graf und Annalena Rieke Einladungspost für den daran aufbauenden EM-Vorbereitungslehrgang: In den Trainingseinheiten sowie einem Test gegen die USA (12.07.2017) können sich beide in den abschließenden Turnierkader spielen; Anna Weiß steht für den erweiterten, zunächst 24-köpfigen Lehrgangskader der DFB-Trainerin Maren Meinert auf Abruf bereit. Meinert sagte vorab zum kommenden Länderspiel im westfälischen Rheine: „Nach der erfolgreichen Qualifikation zur EM in Nordirland ist dieses Länderspiel gegen eine der stärksten Mannschaften der Welt ein idealer Test für uns. Gegen die USA darf man sich keine Fehler erlauben, außerdem sind sie immer ein guter Maßstab für den jeweiligen Jahrgang."

 

FF USV U21: Aufsteiger in Nord-Staffel der 2. Frauen-Bundesliga gesetzt

Am Mittwoch (14.06.2017) veröffentlichte die zuständige DFB-Kommission die Staffeleinteilung für die kommende Saison 2017/18 in der 2. Frauen-Bundesliga. Jenas U21 wird dabei wie erwartet in der Staffel Nord spielen – und dort warten nicht nur mit Erstliga-Absteiger Mönchengladbach, der Zweiten Mannschaft des Ost-Rivalen Potsdam sowie den früheren Allianz Frauen-Bundesligisten Cloppenburg, Gütersloh oder Herford gleich mehrere spannende und attraktive Gegner.

 

Die zwölf Vereine in der 2. Frauen-Bundesliga Nord-Staffel 2017/18:

FF USV Jena U21

DSC Arminia Bielefeld

BV Cloppenburg von 1919

TV Jahn Delmenhorst von 1909

FSV Gütersloh 2009

SV Henstedt-Ulzburg

Herforder SV Borussia Friedenstal

SV Blau-Weiß Hohen Neuendorf

SV Meppen 1912

Borussia VfL 1900 Mönchengladbach

1. FFC Turbine Potsdam II

VfL Wolfsburg II