U13 unterliegt dem Tabellenführer

Die USV-Mädels unterliegen Eisenberg zuhause mit 3:8 (2:5).

U13 unterliegt dem Tabellenführer

Leider kein Aprilscherz: Durch einen Ländervergleich mit der Thüringenauswahl in Berlin fehlten einige Leistungsträger der Paradieskickerinnen ausgerechnet zum Spiel gegen den starken Tabellenführer in der Kreisoberliga aus Eisenberg am 1. April 2017 im heimischen USZ. Im Tor konnte dafür die Junge Emilie Dockhorn ihr zweites Spiel in Folge bestreiten.

 

Die Mädchen wollten besser ins Spiel kommen als letztes Wochenende gegen die Zöllnitzer. Dies gelang nur bedingt: nach einem leichtfertig hergeschenkten Freistoß direkt vor dem Gehäuse des FF USV stand es schon nach drei Spielminuten 0:1. Nach elf Minuten hatten die Gäste das Ergebnis schon auf 0:3 aus ihrer Sicht ausgebaut und es war zu befürchten, dass die jungen Ladies aus Jena einknicken und es eine richtige Klatsche geben könnte. Doch dann fingen sie sich und hielten nicht nur kämpferisch dagegen; immer wieder konnten sie auch gut vorgetragene Angriffe zeigen.

 

Maria Moysidou konnte nach schöner Vorarbeit von Jeanette Kaßner kurz nach dem 0:3 den Treffer zum 1:3-Anschluss erzielen. Dieser war eine Initialzündung für die Mädchen, die jetzt besser dagegenhielten und es besser verstanden, kompakt zu verteidigen. Nach einem weiteren Standardtreffer für die Eisenberger und einem schön herausgespielten Angriff über Jade Görlach und Maria netzte die starke Anika Bräutigam zum zwischenzeitlichen 2:4 ein. Mit dem Halbzeitergebnis von 2:5 ging es schlussendlich in die Kabinen zum Pausentee.

 

Kurz nach Wiederanpfiff erzielte Charlotte Verhoene nach Vorarbeit von Anika das 3:5 aus Hausherrinnensicht. In den folgenden Minuten schaffte man es, die Eisenberger etwas besser unter Kontrolle zu halten, sich nicht so aus der Ordnung locken zu lassen und als Mannschaft gemeinsam zu verteidigen. Dem hohen Aufwand gegen die körperlich stark überlegenen Jungs mussten die Blauen in der letzten Viertelstunde etwas Tribut zollen. So kamen die Eisenberger noch zu drei Toren zum Endstand von 3:8.

 

Trotz der deutlichen Niederlage können die Mädchen stolz darauf sein, mit welcher Einstellung und welchem Charakter sie sich dem Tabellenführer entgegengestellt und diesen teilweise vor große Probleme gestellt haben. Drei Gegentore mussten diese in dieser Saison noch nicht so oft hinnehmen.

 

FF USV Jena U13: Emilie Dockhorn, Stella Hobert, Rahel Dieckmann, Annika Süß, Jeanette Kaßner, Jade Görlach, Anika Bräutigam, Maria Moysidou, Charlotte Verhoene, Mariella Lott

Tore: Maria Moysidou (12‘), Anika Bräutigam (21‘), Charlotte Verhoene (36’)