Aktuelles aus der Wintervorbereitung – Teil 2

Eine weniger gute, aber auch viele gute Neuigkeiten: Hier finden Sie unseren zweiten Teil mit allen Kurzmeldungen der Woche rund um die Allianz Frauen-Bundesliga-Elf der Blau-Weißen.

Aktuelles aus der Wintervorbereitung – Teil 2

 

Odeurs fällt lange aus

Justien Odeurs musste sich während der spielfreien Zeit unters Messer legen: Die FF-USV-Keeperin und Nummer Eins der belgischen Nationalmannschaft zog sich eine Meniskus-Verletzung im linken Knie zu. Die medizinische Abteilung und Odeurs entschieden sich gegen ein kurzfristiges Wiederherstellen; stattdessen wählten sie einen auf nachhaltigere Weitsicht ausgelegten, jedoch somit auch umfangreicheren Eingriff.

Nach den ersten beobachtenden Tagen Abstand freute sich das Ärzte-Team nun, die Operation als sehr erfolgreich bezeichnen zu können. Im Zusammenhang mit dem Eingriff steht für Odeurs im Weiteren eine mindestens sechswöchige Reha-Phase an, sodass Verein und Spielerin insgesamt mit einer circa zwei- bis dreimonatigen Pause rechnen.

Der FF USV wünscht Justien Odeurs eine komplikationsfreie Genesung und freut sich schon heute auf eine dann erfolgreiche Rückkehr zwischen die Pfosten der Thüringer Erstliga-Frauen!

 

Gegen Wolfsburg II fallen vier Tore

Unterdessen absolvierte die Elf von Cheftrainerin Katja Greulich ihr erstes Vorbereitungsspiel auf dem Großfeld. In Halle (Saale) zeigte am Wochenende (21.01.2017) Jena gegen den - als Zweitliga-Tabellenführer angereisten - VfL Wolfsburg II einen überzeugenden 4:0-Auftritt (Foto).

 

In der zurückliegenden Sommer-Vorbereitung endete an selber Stelle ein Freundschaftsspiel beider Mannschaften mit 2:1 Toren für Jena, damals schoss Lucie Vonkova beide Treffer. Dieses Mal reihten sich gleich vier verschiedene Spielerinnen in die Torschützinnenliste ein: Ivana Rudelic erzielte früh die Führung aus Jenaer Sicht (7.). „Wir haben viel gewechselt, alle Spielerinnen kamen zum Einsatz. Deshalb hat uns zum Beispiel anfangs der zweiten Halbzeit die Struktur gefehlt. Positiv ist, dass wir aber gerade dann das Tor gemacht haben“, sagte Greulich zum Test und nahm dabei konkret Bezug auf das 2:0 durch Anna Weiß fünf Minuten nach Wiederanpfiff (50.).

Annika Graser (78.) sowie Annalena Rieke (85.) erhöhten auf das Endergebnis. „Dass gerade die jungen Spielerinnen in der zweiten Hälfte die Tore gemacht haben, ist natürlich für uns auch etwas sehr Positives, das wir aus diesem Test mitnehmen“, ergänzte die 31-jährige Fußballlehrerin.

 

Diesen Samstag, den 28. Januar 2017, folgt der nächste Vergleich mit der Zweiten Elf eines Bundesliga-Clubs: Um 14:00 Uhr trifft der FF USV Jena auf den Zweitligisten 1. FFC Frankfurt II im Frankfurter Stadion am Brentanobad.

 

FF-USV-Talente: In der DFB-Auswahl auffallen

Sich präsentieren, auffallen und mit guten Leistungen für zukünftige Aufgaben im DFB-Dress empfehlen: So lautet in dieser Woche die intensive Tätigkeitsbeschreibung von Stina Johannes, Lara Schmidt und Maren Tellenbröker. Die drei Jenaerinnen nehmen gemeinsam mit neunzehn weiteren Junioren-Nationalspielerinnen an einem Wintertrainingslager der deutschen U17-Auswahl in Salou (Spanien) teil.

 

Während sich die drei an der milden katalonischen Mittelmeerküste auf die EM-Qualifikationsspiele im März vorbereiten, erreichte im winterlichen Thüringen drei weitere Nachwuchsspielerinnen Einladungspost vom Deutschen Fußball-Bund. Für einen Leistungstest des nächsthöheren Jahrgangs der DFB-U19 (05. - 08.02.2017) nominierten Auswahl-Trainerin Maren Meinert und Assistenz-Trainerin Bettina Wiegmann Annalena Rieke und Anna Weiß. Darüber hinaus auch Luca Maria Graf, die im letzten Spiel des alten Kalenderjahrs (0:3-Niederlage in Sand) ihr Allianz Frauen-Bundesliga-Debüt machte.

 

 

VfL Wolfsburg II – FF USV Jena 0:4 (0:1)

VfL Wolfsburg II (Kader): Klett / Loeck – Adigo, Baar, Engelhard, Fiebig, Gauger, Knopp, Korkmaz, Rößeling, Runge, Schöppl, Stenzel, Steuerwald, Tarczynska, Wittje

FF USV Jena (Kader): Gornowitz / Kiontke – Arnold, Graf, Graser, Hausicke, Hearn, Heinze, Herrmann, Luis, Mai, Rieke, Rudelic, Sedlackova, Seiler, Utes, van den Heiligenberg, Vonkova, Weiß

Tore: 0:1 Rudelic (7.), 0:2 Weiß (50.), 0:3 Graser (78.), 0:4 Rieke (85.)

Schiedsrichter: Tim Treizel (Halle / Saale)

 

 

Foto: Hannes Seifert / FF USV Jena