Schulbank

Schulbank

Die sportliche Ausbildung

Die spezialsportliche Ausbildung wird durch hoch qualifizierte Diplomsportlehrer und A-Lizenztrainer realisiert, die gleichzeitig als Koordinator ihrer Sportart fungieren und die Verbindung zwischen Schule, Verein und Internat realisieren. In allen Klassenstufen werden am Vormittag zur besten Trainingszeit mindestens sechs Sportstunden pro Woche erteilt. Darüber hinaus gibt es im Rahmen der Schuljugendarbeit Maßnahmen der Rehabilitation, des Entspannungstrainings, der sportgerechten Ernährung sowie zusätzliche Schwimmzeiten.

In enger Zusammenarbeit mit den Landes- bzw. Bundesstützpunkten und Landesfachverbänden erfolgt die weitere sportliche Betreuung am Nachmittag in den Vereinen.
Folgende Rahmenbedingungen gewährleisten eine gleichwertige Ausbildung von Schule und Sport:

  • enge Zusammenarbeit zwischen Schule und Landesfachverbänden
  • Koordination der schulischen und sportlichen Ausbildung
  • Unterbringung im schuleigenen Internat

Schulische Ausbildung

Die schulische Ausbildung endet mit dem Abitur (allg. Hochschulreife) nach dreizehn Jahren oder dem Real­schulabschluss (mittlere Reife) nach zehn Jahren.

Das Internat des Sportgymnasiums

Auswärtige Schüler können im Internat der Schule wohnen. In Zweibettzimmern sind sie gut untergebracht. Die Internatskosten (Unterkunft und Vollverpflegung) betragen derzeit 235,00 EUR im Monat (ergibt sich aus einer Jahresgebühr von 2.350,00 € - aufgeteilt in 10 Monate, Juli und August sind gebührenfrei. / Zusatzkosten: Samstag ab dem Mittag, Unterrichtsfreie Tage sowie Ferien). Hinzu kommen noch die Wochenendfahrtkosten nach Hause und zurück. Die Verpflegung aller Schüler erfolgt durch die eigene Küche. Das gesamte Essen ist sportgerecht zubereitet. Jeder Sportler kann die Sauna sowie die Fitnessräume zur eigenen Regeneration nutzen. Zur Ergänzung der schulischen Ausbildung und als Freizeitbereich dient die schuleigene Bibliothek. Sie verfügt über ca. 4000 Bücher aus allen Wissensgebieten und der Belletristik.

Die Betreuung und Koordinierung

Die sportmedizinische, physiotherapeutische und krankengymnastische Betreuung wird von einem niedergelassenen Sportarzt vor Ort übernommen. Zwei Beratungslehrerinnen des Sportgymnasiums, Petra Rösner und Iris Patzer, sind zudem für die schulische und sportliche Laufbahnberatung zuständig.

SCHULISCHE AUSBILDUNG: Die schulische Ausbildung endet mit dem Abitur (allg. Hochschulreife) oder dem Realschulabschluss (mittlere Reife).

Die Persönlichkeitsentwicklung

Der Leistungssportler als Persönlichkeit dient der jungen Generation zunehmend als Vorbild. Deshalb gewinnen die Werte des Nachwuchsleistungssports immer mehr an Bedeutung:

  • Teamgeist und Kooperationsfähigkeit
  • Freude am Wetteifern und Fair Play
  • Konzentration und Zielstrebigkeit
  • Soziale Bindung und Selbstbewusstsein

Zur Gewährleistung einer jugendgemäßen Persönlichkeitsentwicklung werden im Rahmen der leistungssportlichen Ausbildung und durch Zusatzangebote über die Schuljugendarbeit zahlreiche Maßnahmen angeboten.