You are here:: Start
 
 

FF USV Jena gewinnt Testspiel gegen SV B/W Hohen Neuendorf

IMG_0369schmutzlerIn Vorbereitung auf die kommende Saison absolvierte die Elf von Daniel Kraus ihr zweites Testspiel und gewann gegen den Zweitligisten aus Hohen Neuendorf mit 3:0.

 

 

Bei besten Fußballwetter stand am vergangenen Sonntag eine weitere Bewährungsprobe für die Mädel des FF USV Jena an. Mit insgesamt 14 Spielerinnen konnte das Trainergespann zwar nicht aus den Vollen schöpfen, dennoch erspielte sich die Mannschaft einen verdienten 3:0 Sieg. Dabei kamen auch Katja Schroffenegger, die in der zweiten Halbzeit zwischen den Pfosten stand, und Iva Landeka nach langer Verletzung wieder zum Einsatz.

Hohen Neuendorf startete erwartet defensiv ins Spiel und lauerte auf seine Kontermöglichkeiten. Der FF USV Jena versuchte sich durch kontrolliertes Passspiel bis zum gegnerischen Strafraum vorzuarbeiten und suchte stets den Abschluss. In der 15. Minute gelang der Ball schließlich in die Füße von Sabrina Schmutzler, die im Strafraum die Abwehr ausspielte und den Ball ins lange Eck zog. Eine ähnlich sehenswerte Aktion führte in der 37. Minute zum längst überfälligen 2:0. Nach einer Ballstafette über Susann Utes gelang die gut aufgelegte Lisa Seiler an den Ball, spielte die Torfrau aus und schob den Ball ins leere Tor. Die SV B/W Hohen Neuendorf war bemüht über schnelle Konter gefährlich vor das Tor der Heimmannschaft zu kommen, scheiterte aber meist durch unpräzise Abspiele in die Spitze. Im zweiten Spielabschnitt fanden die Gäste aber besser ins Spiel. Auch wenn ihnen der Torerfolg vergönnt war, so traute sich die Mannschaft von Gästetrainer Sven Thoß mehr und mehr in den gegnerischen Strafraum vor. Die wohl größte Möglichkeit der Berlinerinnen war ein Pfostenschuss aus kurzer Distanz. IMG_0424juli

Ansonsten sahen die fast 50 Zuschauer  ein ähnliches Spiel wie in den ersten 45 Minuten. Jena war die klardominierende Mannschaft auf dem Platz, lediglich die Chancenauswertung trübte das Bild. Großchancen besaßen unter anderen Sabine Treml, die den Ball nach einer Flanke von Lisa Seiler knapp über das Tor schoss oder auch Elisa Müller, deren Distanzschuss rechts am Tor vorbei ging. In der 87. Minute konnte sich die Mannschaft um Spielführerin Laura Brosius dann endlich mit einem weiteren Tor belohnen. Der Gegner ließ den Jenaerinnen im eigenen Strafraum zu viel Raum zum kombinieren und so musste Susann Utes nur noch den Fuß hinhalten und aus kurzer Distanz zum 3:o Endstand einschieben.

Schon am kommenden Sonntag, den 29. Juli, fährt der FF USV Jena zum nächsten Testspiel ins hessische Hönebach. Dort erwartet die Frauenmannschaft des ESV Hönebach den Bundesligisten in einem Freundschaftspiel. Anstoß ist 14 Uhr.

Aufstellung Jena: Muhle, Radtke, Seiler, Brosius, S. Löser, Schiewe, Arnold, Utes, Treml, Kraus, Schmutzler

Bank: Schroffenegger, Landeka, Müller


Autor: Anne Stegemann       Fotos: Lothar Weisner